„START“ in die Gewerkschaftsarbeit

Start-Workshop

Die dbb jugend veranstaltete dieses Jahr ihren mittlerweile schon zur Tradition gewordenen START-Workshop vom 14. – 16. Oktober 2016 in Mainz. Viele junge Leute aus den verschiedensten Ecken Deutschlands kamen zum Wochenend-Workshop in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt. Die Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Landesjugendverbänden und Fachjugendgewerkschaften, die neu in Gremien gewählt worden sind oder unmittelbar vor der Übernahme eines Amtes stehen, wurden „fit“ gemacht für ihre zukünftige Arbeit in ihrer Organisation.

Seminar in der Hauptstadt

dbb jugend macht Politik zum Anfassen

Seminar „Politik heute“

„Politik heute“ lautete die Überschrift des Seminars der dbb jugend vom 6. bis 8. Oktober 2016 in Berlin. Die zehn jungen und interessierten Teilnehmer machten sich mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der dbbj Michael Gadzalla zu Beginn des Seminars direkt auf den Weg ins Auswärtige Amt, wo Kollegin Vanessa See (VBOB) bei einer Führung die Arbeit des deutschen Außenministeriums erläuterte. Im Anschluss stand eine Tour mit dem Verein LobbyControl zum Thema „Lobbyismus im Regierungsviertel“ auf dem Programm. Dabei gab es für die Teilnehmer des Seminars einen spannenden Perspektivwechsel. Am zweiten Tag des Seminares konnten die Teilnehmer sich im Bundestag über das politische Geschehen und den Tagesablauf einer Bundestagsabgeordneten informieren. Hierzu stand der Gruppe der Referent der Bundestagsabgeordneten und dbb Vize Kirsten Lühmann zur Verfügung.

Internationaler Jugendaustausch: Israel Outgoing 2016

Gewerkschaftsjugend im gelobten Land

Jedes Jahr findet im Rahmen des Fachkräfteprogramms ein Jugendaustausch zwischen der dbb jugend und ihrem israelischen Partner The National Youth Movement statt. Dieses Mal machten sich zehn deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 20. bis 26. September auf die Reise nach Israel.

Wertschätzungskonferenz

Öffentlicher Dienst: dbb jugend setzt Zeichen gegen Attacken auf Beschäftigte

Wertschätzungskonferenz der dbb jugend

Ein deutliches Zeichen gegen Attacken auf Beschäftigte des öffentlichen Dienstes hat die dbb jugend am Montag, 29. August 2016, in Berlin gesetzt: Junge Beschäftigte – eine Sachbearbeiterin vom Rundfunkbeitragsservice, eine Zugbegleiterin, ein Polizeibeamter und ein Krankenpfleger – ließen sich auf dem Hausvogteiplatz „für die gute Sache“ anpöbeln und angreifen, um auf die steigende Gewalt gegenüber den Menschen im Staatsdienst aufmerksam zu machen. Im Anschluss an das von Medien und Politik vielbeachtete Szenario trafen sich junge Beschäftigte im dbb forum berlin zur Wertschätzungskonferenz der dbb jugend, wo sie sich über ihre persönlichen Erlebnisse im Dienst austauschten und sich in Workshops und Trainings über Gefährdungsbeurteilung und Deeskalation informierten.

Umgang mit neuen Medien / Facebook

Workshop Nord-Ost des dbbj

Workshop der dbb jugend

Unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden der dbb jugend, Marco Karbach, veranstaltete der dbbj in der Zeit vom 8. bis 10. Juli 2016 in Hamburg einen Workshop. Dem fehlte es, themenbezogen, nicht an Brisanz, da Facebook und Co. aus unserer Zeit nicht mehr wegzudenken sind und den Alltag von Millionen Menschen, Firmen und unterschiedlichsten Zusammenschlüssen auf der ganzen Welt, stark beeinflussen und teilweise sogar entscheidend lenken.

Seminar Beamtenrecht - dbb jugend macht Mitglieder fit!

Jugend Seminar

In der Zeit vom 10.07. bis 12.07.2016 lud die dbb jugend zum Seminar „Beamtenrecht“ nach Königswinter. Die Teilnehmer nutzen die Gelegenheit, mit Andras Becker, dem Leiter des Geschäftsbereiches Besoldung und Versorgung beim dbb, einen ausgewiesenen Spezialisten als Referenten zuzuhören und mit ihm zu diskutieren. Fundierte Hintergrundinformationen und wichtiges Standardwissen rund um das Thema „Besoldungs- und Versorgungsrecht“ standen auf dem Programm.

zurück