Forum Personalvertretungsrecht

11. Forum Personalvertretungsrecht: Personalrat 4.0 – arbeiten und gestalten in Zeiten der Digitalisierung (2017)

„Personalrat 4.0 – arbeiten und gestalten in Zeiten der Digitalisierung“ – Zwanzig Jahre nach dem ersten Forum Personalvertretungsrecht, das noch in der Blütezeit der Printmedien stattfand, geht es am 3. und 4. April 2017 im dbb forum berlin um eine neue Ära: die Digitalisierung der Arbeitswelt, deren Beginn wir gerade erst erleben. Nach Industrie 4.0 und Arbeit 4.0 fragen die Veranstalter dbb und dbb akademie: Was bedeutet Personalrat 4.0?

 

Wie gestaltet sich Personalratsarbeit mit den neuen Informations- und Kommunikationsmedien? Was bedeutet eigentlich „entgrenzte“ Arbeit für das Kollektivorgan Personalrat - und für seine Beziehungen zu den Beschäftigten? Wird künftig tatsächlich alles anders – vom Aufgabenzuschnitt zum Arbeitsablauf?

 

Diese und viele weitere Fragen und Erfahrungen sollen wie gewohnt in Vorträgen, Fachforen und nicht zuletzt auch im persönlichen Gespräch der Teilnehmer untereinander ausgetauscht und, wo möglich, mit Anregungen für praxisnahe Lösungen bedacht werden. Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteure des Personalvertretungsrechts aus dem gesamten Bundesgebiet: Wie gewohnt freuen wir uns auf Personalratsmitglieder und Vertreter der Dienststellen ebenso wie auf renommierte Wissenschaftler, Vertreter der Rechtsprechung und erfahrene Praktiker.

 

Das Programm können Sie hier (PDF, Stand 04.11.16) einsehen.

 

Teilnahmegebühr

 

Die reine Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Tagungsverpflegung und Tagungsunterlagen 271,50 Euro; einschließlich Übernachtung (inkl. Frühstück) vom 3. auf den 4. April 2017 beträgt sie 350 Euro. Die Unterbringung erfolgt im Motel One Berlin Spittelmarkt, Berlin Mitte.

 

Sofern Sie für eine Vorabanreise eine weitere Übernachtung im Motel One Berlin Spittelmarkt benötigen, bitten wir Sie, diese dort selbst zu buchen. Die Kosten für diese Übernachtung müssen von Ihnen selbst getragen werden. Für eine begrenzte Anzahl von Interessenten haben wir ein Zimmerkontingent reserviert. Bitte berufen Sie sich bei der Buchung auf den Reservierungscode der dbb akademie, den Sie Ihrer Anmeldebestätigung entnehmen können.

 

Anmeldung und weitere Informationen

 

dbb akademie, Frau Maria Herkenhöner 02 28/81 93-171 oder m.herkenhoener@dbbakademie.de

 

Zur Online-Anmeldung (dbbakademie.de)

Zum Anmeldeformular (PDF)

 

10. Forum Personalvertretungsrecht: Partnerschaftliche Personalvertretungen (2015)

Das 10. Forum Personalvertretungsrecht, gemeinsam veranstaltet von dbb und dbb akademie, hat am 18. und 19. Mai 2015 stattgefunden - wie gewohnt im dbb forum berlin. Es stand unter der Überschrift „Partnerschaftliche Personalvertretungen“. Damit nahmen die Veranstalter den Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD für die 18. Legislaturperiode beim Wort und machten die unterschiedlichen Partnerschaften der personalvertretungsrechtlichen Akteure zum Thema – ob es um das Dreieck Dienststelle, Personalvertretung und Gewerkschaften oder etwa um den partnerschaftlichen Umgang im Personalratsgremium selbst ging. Nachgegangen wurde zudem den Ursachen der Tendenz zur Individualisierung der Beschäftigten.

 

Zugleich wurde mit speziellen wahlrechtlichen Themen der Startschuss für die Vorbereitung der von März bis Mai 2016 stattfindenden Personalratswahlen auf Bundesebene und in mehreren Bundesländern gegeben. Tipps für die Partnersuche, sprich: Gewinnung geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten, sollten zur Erschließung eines ausreichend großen Kandidatenreservoirs beitragen. Ob Gewerkschaften oder unabhängige Kandidatinnen und Kandidaten als Partner vorgehen oder der Wahlkampf zum Rosenkrieg gerät, wurde ebenso thematisiert wie die aktuelle Rechtsprechung zu „beliebten“ Fehlern im Wahlverfahren.

 

Bei alledem blieb das 10. Forum Personalvertretungsrecht seinem langjährig erprobten und bewährten Ansatz treu und gab mit Vorträgen und Fachforen allen am Personalvertretungsrecht Interessierten, vor allem Personalratsmitgliedern, Gewerkschaftsfunktionären, Dienststellenleitern, Richtern, Rechtsanwälten und Vertretern der Rechtswissenschaft Raum zu umfassender Information und intensiver Diskussion. Dafür hat es neben den gewohnten Vorträgen mehrere Fachforen gegeben. Tradition verpflichtet: Nicht gefehlt hat deshalb nach Abschluss des ersten Veranstaltungstages die Gelegenheit zu Fachgesprächen bei Bier und Brezeln.

 

Zusammenfassung der Veranstaltung (18. Mai 2015)

Programm (PDF)

 

Vorträge u.a.:

 

Was im Personalratswahlkampf und bei der Wahlwerbung geht und was nicht geht

Dr. Michael Förster

Die Schriftfassung des Beitrags ist veröffentlicht in ZfPR 2016, S. 15 – 18

 

Miteinander – nicht gegeneinander. Rechte und Pflichten der Personalratsmitglieder (PDF)

Volker Lechtermann

Die Schriftfassung des Beitrags ist veröffentlicht in ZfPR 2016, S. 58 – 63

 

Konfliktlösung durch Moderation, Mediation oder Einigungsstelle (PDF)

Volker Rache

 

Auseinander gelebt: Jeder kämpft für sich allein? Interessenvertretung vor dem Hintergrund der Individualisierung der Beschäftigten (PDF)

Prof. Dr. Jutta Rump

Die Schriftfassung des Beitrags von Prof. Dr. Jutta Rump und Silke Eilers ist veröffentlicht in ZfPR online 9/2016, S. 25 - 27

 

Wenn Sie Mitglied einer im dbb organisierten Gewerkschaft sind, können Sie den Aufsatz per Mail unter reitzlsa@dbb.de anfordern oder, als Personalratsmitglied einer dbb-Mitgliedsgewerkschaft, im Zeitschriftenarchiv im Online-Forum Mitbestimmung des dbb einsehen.

 

Ein Blick zurück

Seit 1997 laden dbb und dbb akademie gemeinsam im Zwei-Jahres-Rhythmus zum „Forum Personalvertretungsrecht“ ein. Die in der Regel von ca. 150 Personalvertretungsrechtlern besuchte zweitägige Veranstaltung bietet eine Plattform zum Austausch von Rechtsansichten, Informationen und Erfahrungen sowie zur Diskussion von Lösungsansätzen zu aktuellen Problemen des Personalvertretungsrechts. Eine hochkarätig besetzte Referentenbank mit Vertretern aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung, Rechtsprechung und Lehre sowie der Personalvertretungen verschiedenster Stufen und der Mitgliedsgewerkschaften des dbb spiegelt das Personalvertretungsrecht in seiner großen Vielfalt wider und gewährleistet gleichermaßen hohes Niveau und Praxisorientiertheit.

 

9. Forum Personalvertretungsrecht (2013):

Programm (PDF)

Bericht (PDF)

Vorträge:

Demografische Entwicklung im öffentlichen Dienst – Gestaltungsmöglichkeiten der Personalvertretung (Heinz Eilers, PDF)

Alters- und alternsgerechte Arbeitsgestaltung – Wie geht das? (Prof. Dr. Gabriele Elke, PDF)

Prävention und Intervention bei (drohender) Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst (Sabine Fongern, PDF)

Gefährdungsbeurteilung – Psychische Belastungen und Ressourcen & alterskritische Tätigkeiten (Prof. Dr. H. Geissler, PDF)

Nachwuchsgewinnung für die Jugend- und Auszubildendenvertretung und Personalvertretung (Sandra Kothe, PDF)

(Drohende) Gewalt gegenüber Beschäftigten der öffentlichen Verwaltung – Präventions- und Interventionsmöglichkeiten (Ivona Matas, PDF)

Schutz und Stärkung der Gesundheit bei arbeitsbedingter psychischer Belastung im öffentlichen Dienst (Bettina Splittgerber, PDF)

Alternde Belegschaften – neue Fortbildungskonzepte? (Christian Stamov-Roßnagel, PDF)

 

8. Forum Personalvertretungsrecht (2011):

Programm (PDF)

Bericht (PDF)

 

7. Forum Personalvertretungsrecht (2009):

Programm (PDF)

Bericht (PDF)

 

6. Forum Personalvertretungsrecht (2007):

Programm (PDF)

Bericht (PDF)

zurück

dbb Themen

  • Staatsallianz
  • Staatsallianz
    10 Thesen für einen starken öffentlichen Dienst von dbb, Deutscher Bundeswehr-verband und Deutscher Richterbund